werk2

Neues aus dem werk2 – Geisenheim

Date: 2011.08.21 | Category: weinrallye, werk2 | Tags:

Der Sommer will ja noch immer nicht so richtig. Heute morgen 16 Grad und Regen sitze ich jetzt bei tropischen Bedingungen in Rüdesheim auf der Aue und trinke eine Weinschorle.
Doch zum Thema, Schorle begleitet mich schon recht lange, da ich Fruchtsäfte mit ihren recht hohen Säurewerten nicht vertrage, ist Schorle für mich immer eine gute Alternative. Insbesondere im Süden war es für mich recht schwierig etwas vernünftiges gegen den Durst zu finden. Und ständig nur pures Wasser zu trinken, mit einen Schuss Wein wurde das ganze schon viel angenehmer.

Auch später in unserer Strausswirtschaft im Sommer war die Schorle ein fester Bestandteil der Karte, der besonders an heißen Tagen, von den Gästen verlangt wurde. Als Basis ein trockener Riesling und ein Wasser mit kräftiger Kohlensäure, immer wieder ein Genuss. Später haben wir dann nach einer Erweiterung gesucht und die Schorle etwas aufgepeppt. Als weitere Zutaten kamen ein Schuss Holunderblütensirup und ein Spritzer Zitrone dazu, fertig war unglaublich. In der Edelvariante auch mal mit Sekt aufgefüllt, wurde er ebenfalls ein fester Bestandteil der Karte, und das ist nun gut 10 Jahre her.

Weitere Mischungen, wie zum Beispiel mit Cola, sind durch meine Hände nicht entstanden und werden es wohl auch nicht. Habe den Colaschoppen mal bei Dirk Würtz probiert, richtig überzeugt hat mich das aber nicht.

werkslounge on tour 2011

werkslounge on tour 2011

Im letzen Jahr hatten wir dann bei der werkslounge unglaublich ebenfalls auf der Karte und es kam wie es kommen musste, ich habe den ganzen Abend hinter der Theke gestanden und unglaublich gemixt. Da reifte der Entschluss unglaublich trinkfertig in Flaschen zu füllen. Hierbei haben wir erst mal den Markt gescannt und probiert was den da als Weinschorle so in Falschen angeboten wird. Das Ergebnis war bescheiden, wobei das noch übertrieben ist. Daher auch meine Hochachtung für Jörg Utecht für seinen Selbstversuch. Somit stand für uns fest für ein Qualitätsprodukt wie wir es planen gibt es Platz.

Somit gingen wir in die Planung und haben mit der Verfeinerung begonnen. Als weitere Partner kamen Stefan Breuer und zwei Experten die dafür sorgen das man unglaublich im Netz findet dazu. Im Mai war es dann soweit und die ersten Flaschen wurden gefüllt und auch gleich verkauft. Wie es scheint haben wir den Geschmack getroffen und werden sehen wie es weiter geht.

unglaublich Flasche

Auch wenn viele anderer Meinung sind und niemals einen Wein mit Wasser verdünnen würden, finde ich, dass es sehr wohl möglich ist Wein mit Wasser in einem Getränk zu verbinden. Deshalb liegen bei uns immer ein paar Flaschen unglaublich im Kühlschrank den man weis ja nicht wer kommt :-)

Hier die Links zu den andren Beiträgen

weingut – lisson: ein winzertagebuch -Wasser in den Wein … niemals Schorle oder sowas!

Weingut Steffens-Kreß

Peter Züllig – Wein im Gepäck

Utecht schreibt

Gastbetrag von Michael Rosenthal bei der ultes

BACcantus


2 responses to “Wasser in den Wein – alles Schorle oder was”

  1. Joerg Utecht at 2011/08/22 11:11 says:

    Hätt ich Euer “unglaubliches” Getränk gekannt, hätte ich mir ja viel ersparen können ;-)
    Danke für den Link Hans-Joachim – ach ja: schenkst Du mir noch ein “t”?

    • hklose at 2011/08/22 11:58 says:

      Aber sicher doch :-)

Leave a Reply